Suche
  • Anna

Das Prinzip der Weiblichkeit

Aktualisiert: 5. Apr. 2021

Besonders Frauen haben schon teilweise über mehrere Reinkarnationen hinweg Demütigung, Gewalt oder Benachteiligung in Job oder Beziehung erfahren.

Bis heute hat sich noch keine Gleichberechtigung in allen Bereichen eingestellt.

Solche Erfahrungen speichert die Seele, jedoch schwindet die Erinnerung bei jeder neuen Reinkarnation.


Es bleibt das Gefühl nie ,,gut genug'' zu sein.


Das kann sich heutzutage im Beruf zeigen, dass man beispielsweise mehr arbeitet, um dieselbe Anerkennung zu erhalten wie Männer. Teilweise mit Kind und Kegel oder anderen Doppelbelastungen ausgesetzt. Trotz demselben Engagement und Leistungen, sind immer noch hauptsächlich Männer in den Führungsetagen.

Frauen fallen in Männerrollen, um gesehen zu werden und um Klischees zu entweichen.

Es ist gefühlt ein Kampf, der bis heute noch präsent ist, sich in einer Männerwelt zu behaupten.


Doch es ist sicher eine Frau zu sein.

Es ist unsere Natur, empfänglich für das Leben zu sein und es so zu nehmen wie es kommt.

Beispielsweise bringt die Frau das Kind auf die Welt und empfängt es, egal wie es auch kommen mag.

Bei der Befruchtung kommt das Sperma zur Eizelle und nicht umgekehrt.


Die Frau ist in sich bereits ganz und vollkommen. Ihr fehlt es an nichts.

Es waren nur Erfahrungen, vielleicht schon im Kindesalter oder vorherigen Reinkarnationen, in denen unser Selbstwert gelitten hat und wir denken, dass wir etwas vom Außen brauchen, um uns wieder vollständig zu fühlen.

Daher kommen auch diese falschen Glaubenssätze, dass man einen Mann ,,braucht'' um glücklich zu sein oder eben die Dualseele, die erst zu uns kommen muss, sodass wieder ,,alles gut'' ist bzw.

sodass dieses Loch oder dieses Mangelgefühl wieder gestopft ist.


Doch deine Dualseele wird dir nichts an Liebe geben, die du dir nicht selber geben kannst!

Deine Dualseele ist nicht Gott!

Es gibt keinen Grund deine Dualseele auf ein Podest zu heben und zu warten bis er sich endlich zu dir bekennt. Das ist nicht seine Aufgabe.


Du kannst laut Resonanzgesetz nur das oder den Menschen in dein Leben ziehen, der dir entspricht. Das heißt: Wenn du dich selbst nicht lieben kannst, wirst du automatisch einen Mann anziehen, der sich auch nicht emotional versorgen kann.

Solange du noch dieses verletzte kleine Mädchen in der trägst, das von Mama und Papa nicht bedingungslos geliebt wurde, wirst du immer wieder die Erfahrung machen, dass du mit emotional unreifen Männern in Resonanz gehst. Und diese Schwäche und Unvollständigkeit verletzt.

Nur eine Frau, die voll und ganz ihre Weiblichkeit verkörpert, kann einen ,,ganzen'' Mann anziehen.

Es ist in diesem Leben DEINE Aufgabe dich in allen verletzten Punkten bedingungslos zu lieben und das nicht von anderen Personen, wie z.B. von deinen Eltern oder deiner Dualseele, zu verlangen oder zu erwarten!




Erst wenn du emotional unabhängig bist und dich selbst liebst, MÖCHTE sich der Mann bemühen!

Denn der Druck innerhalb eurer Verbindung ist weg und er spürt diesen energetischen ,,Mangel'' nicht mehr. Die Energie zischen euch kann endlich frei fließen, ja und auch die Liebe!


Männer haben von Natur aus einen Jagdinstinkt und wollen eine Frau erobern!

Die männliche Energie ist Aktiva und die weibliche Energie Passiva.


Je mehr eine Frau in sich ruht, desto mehr fordert sie die Stärke eines Mannes heraus!

Wenn eine Frau allerdings dieses Prinzip umdreht und in die männliche Energie verfällt, indem sie dem Mann hinterherrennt oder hinterherschreibt, in der Hoffnung etwas zu bekommen (wie z.B. Liebe und Aufmerksamkeit) wirkt das eher abschreckend auf den Mann. Denn sie handelt aus einem emotionalen Mangel heraus, nicht aus Liebe.

Und Liebe ist dein natürlicher Zustand.

Das heißt nicht, dass du als Frau nicht ,,aktiv'' sein darfst.

Du kannst dich genauso in die Arbeit stürzen, ihm eine Nachricht schreiben oder ihn um ein Date bitten. Es geht hier nicht um weibliche und männliche ,,Klischees'', sondern, um die ENERGIE, die du aussendest.

Handelst du aus Angst oder einem emotionalen Mangel heraus? Oder aus bedingungsloser Liebe?

Empfängst du bedingungslos, was zu dir kommen möchte, ohne dabei deine Energie herab zu setzen oder musst du kontrollieren, was zu dir kommen mag?


Nur eine Frau, die dem göttlichen Prinzip nicht vertraut, ist unruhig und hat den Impuls ,,etwas (aus einem Mangel heraus) tun zu müssen''.

Nur eine Frau, die nicht emotional für sich sorgen kann, wird im Außen nach Aufmerksamkeit und Anerkennung betteln und Liebe (erfolglos) suchen.


Die weibliche Energie ist eine unendliche Quelle voller Liebe. Offen, um zu empfangen.


Wir Frauen müssen uns nicht beweisen, denn uns gehört die Macht bereits.

Alles, was wir brauchen, ist bereits in uns.

Wir dürfen nur vertrauen und offen für das Leben und die Liebe sein.

Wir dürfen wie eine Blume zu unserer vollständigen Weiblichkeit erblühen.


Macht liegt nicht in der Kontrolle.

Macht liegt in der Entscheidung Liebe zu wählen.


Entscheide dich zuerst für dich!









94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen