Suche
  • Anna

Wann ist genug genug? Weshalb deine Dualseele deine KLAREN Grenzen braucht

Vielleicht kennst du das. Du heilst und bist bei dir und deine Dualseele macht nach einer gewissen Zeit wieder einen Schritt auf dich zu. Du machst dir natürlich Hoffnungen und glaubst daran, dass ihr endlich zueinander findet und er erkannt hat, dass er nur dich will.

Du hoffst, dass sich ENDLICH etwas geändert hat.

Und dann kommt der SCHOCK, der dich wieder in die Realität zurückkatapultiert.

Er zieht sich wieder von dir zurück oder lehnt dich ab. Du merkst, dass sich sein Herz wieder vor dir verschlossen hat. Das ist erstmal ein Schlag ins Gesicht und ein tiefer Schmerz, der da angetriggert wird.


Du hast Angst ihn zu verlieren und klammerst dich (bewusst oder auch unbewusst) an ihn.

Das merkt er auch auf Seelenebene, weshalb er wieder die Schranke hochzieht! Er tut das nicht, um dich zu verletzen, sondern um dich wachzurütteln, was du dir selbst antust!! Er merkt ganz genau, ob du schon bei dir angekommen bist oder ob du noch etwas von ihm brauchst oder erwartest.


Vielleicht musst du ihm noch mehr Liebe/Unterstützung/Aufmerksamkeit/Bestätigung geben, dass er endlich sieht wie perfekt du doch für ihn bist?

Vielleicht musst du noch beständiger sein in deiner Liebe, sodass er dich endlich als die wahre Liebe erkennt? Vielleicht kann er sich dann endlich öffnen, wenn du ihm die Sicherheit gibst und ihn mit Liebe überschüttest? Vielleicht solltest du ihm noch einen Text schreiben, den ihn endgültig überzeugt, sodass es endlich ,,Klick'' macht?


Wenn du diese Zeilen liest, dann kann ich dir nur eins aus meiner eigenen Erfahrung mitteilen, nein.

Es bringt nichts.

Nichts davon.


Je mehr du in ihn investierst (Zeit, Energie, Liebe, Unterstützung, Aufmerksamkeit, Sex etc.) und du merkst, dass du so gut wie nichts zurückerhältst bzw. zu wenig, dann ist es endgültig Zeit all deine Energie und Macht zurückzuholen in deiner Einheit.


Ist es wirklich bedingungslose Liebe, wenn man alles für die Dualseele tun würde und sein eigenes Leben dabei hinten anstellt?

Ist es eine gesunde Beziehung, wenn du mehr gibst als du von ihm empfängst? (unabhängig, ob du mit ihm in einer festen Beziehung bist oder nicht)

Hat es etwas mit Selbstliebe zu tun, wenn man in einer Situation mit seiner Dualseele verharrt, die einem im Herzen nicht gut tut?

Tust du dir selbst einen Gefallen, wenn du dich in eine Warteposition (unbewusst/bewusst) begibst, in der Hoffnung, dass sich irgendwann etwas ändert?

Liebe ich mich selbst, wenn ich den anderen auf ein Podest stelle?


Nein.

Der Dualseelenprozess ist der Weg zu dir in deine Selbstliebe, in dein eigenes Zuhause.

Dein wahres Zuhause ist bei dir in deinem Herzen, bei Gott.

Frage dich mal, wieso du das Bedürfnis hast deiner Dualseele so viel geben zu müssen?

Welche Absicht steckt da wirklich dahinter?

Ist es bedingungslose Liebe oder die Angst ihn zu verlieren, die dich antreibt?

Verharrst du in einer Situation mit deiner Dualseele, wobei du leidest, weil du ihn bedingungslos liebst oder weil du Verlustängste hast und denkst, du musst deine Liebe beweisen?

Gibst du dich mit den paar Krümelchen zufrieden, die er dir hinschmeißt oder setzt du deine Krone auf und erkennst, dass du MEHR verdienst.


Du verdienst es wie eine Königin von deiner Dualseele behandelt zu werden.

Aber solange du dich mit weniger zufrieden gibst, wird deine Dualseele auch nicht den Drang verspüren dir mehr zu geben.

Ganz einfach, weil er dir deine Gedanken und deine Schwingung exakt widerspiegelt.


D.h. wenn du möchtest, dass sich wirklich etwas ändert in deiner Dualseelenbeziehung, dann musst du den Standard in der Beziehung ZU DIR SELBST gewaltig erhöhen.

Und das kann im ,,schlimmsten'' Fall bedeuten, dass du eine ungute Situation mit deiner Dualseele verlassen musst und klare Grenzen setzen musst.


Was willst du? Was verdienst du? Bist du zufrieden, so wie dich deine Dualseele zurzeit behandelt und wo ihr steht? Was lässt du nicht mehr durchgehen?

Sei ehrlich und schau hin. Gib dich nicht mit weniger zufrieden.

Du kannst ihn nicht verlieren.

Sei dir so viel wert, dass du weißt, wann genug genug ist!

Setz dich an die erste Stelle in deinem Leben und sag NEIN zu allem, was sich nicht gut FÜR DICH anfühlt.


Ich kenne das so gut, wenn man in Situationen mit seiner Dualseele verharrt, weil man denkt, es könnte sich ja irgendwann etwas ändern. Man denkt es ist besser ihn ,,ein bisschen'' in einer gewissen Form zu haben als ihn komplett zu verlieren (bspw. in einer Arbeitsbeziehung, Freundschaft, Freundschaft +, die Affäre und und und ...).

Wenn dir das gut tut und sich die Beziehung mit deiner Dualseele gesund anfühlt, dann ist daran absolut nichts verwerfliches. Natürlich kannst du bspw. eine Freundschaft mit deiner Dualseele führen, wenn sich das richtig für dich anfühlt. Nur deine Seele kennt deinen Weg.

Aber wenn du schon seit Monaten, oder seit Jahren (!!) immer wieder denselben Kreislauf rennst, dann wird es Zeit wirklich etwas zu ändern.

Und das wird es nicht, indem du an dem letzten Brotkrümel festhältst, sondern nur indem du dich endgültig befreist und dich an erste Stelle setzt.


Schau auf dich und lass ihn sein. Du musst ihm nichts geben, du bist nicht seine Quelle.

Das ist Gott.

Gott wird ihn zu dir führen. Wann? Wenn du die Kernblockaden zu deiner Einheit geheilt hast und die Schwingung der Einheit erreicht hast.


Du musst nicht mehr kämpfen und auch nichts mehr tun.

Du darfst endlich dein Leben leben und den letzten Trennungsgedanken loslassen.


Wenn du ihn sein lässt, wählst du keine Trennung.

Im Gegenteil, du entscheidest dich für dich. Du entscheidest dich für das gute Gefühl.

Du kannst dich endlich wieder im Spiegel anschauen, weil du deinen Wert kennst und du ihn niemals verlieren kannst. Das ist so machtvoll und treibt dich an.


Wann ist deine (Schmerz-) Grenze erreicht, sodass du dich endlich an erste Stelle setzt?

Wann kommst du an den Punkt, an dem du sagst - ES REICHT?


Deine Dualseele braucht deine klaren Grenzen, sodass auch er weiß, wie er mit dir umzugehen hat und was du nicht mehr durchgehen lässt.

Das alles passiert erst im INNEREN.

Zu welchen Energien sagst du noch ,,ja'', obwohl du dazu ,,nein'' sagen solltest?


Deine Dualseele wird erst klar im Herzen, wenn du es wirst.

Das ganze zu verstehen, reicht nicht aus. Aus reinem Ärger und Verzweiflung etwas zu beenden, wird dir nichts bringen. Jede Lektion muss so lange wiederholt werden, bis du sie wirklich gemeistert hast. Der Dualseelenprozess ist deine innere Meisterschaft.


Es ist ein innerer Prozess des FÜHLENS (= innere Arbeit, Blockadenheilung), den du durchläufst, bis du zu diesem Punkt kommst.

Bei manchen dauert es länger (teilweise mehrere Jahre, Jahrzehnte), bei den anderen nur ein paar Monate oder Wochen.

Wenn du an diesen Punkt angekommen bist, an dem du dich vollständig für dich entscheidest, dann ist es dir egal, was deine Dualseele macht oder nicht macht, weil du dich hast. Und das ist genug. Das alles passiert aus reiner Liebe und Wertschätzung ZU DIR SELBST. (NICHT, um etwas bei deiner Dualseele zu erreichen)


Wenn das noch deine geheime Intention ist, dann hast du den Punkt noch nicht erreicht.

Du musst dich selbst genug lieben und dir selbst wichtiger sein, als das was er dir bisher gibt. Selbst wenn du in Kauf nehmen musst, dass du ihn ,,verlierst''.

In Wahrheit verlierst du nur deine Anhaftung an ihn und Abhängigkeit. Hast du das überwunden, dann bist du frei. Das Muster ist durchbrochen und du hast dich wirklich geändert, weil du gelernt hast, dich selbst an erste Stelle zu setzen und dich zu lieben.


Erst Gott, dann DU, und DANN kommt erst deine Dualseele. Das sind die Basics.


Natürlich bleibt der Wunsch nach ihm, aber du weißt, dass du von ihm nichts mehr brauchst. Du bist nicht mehr wütend oder traurig, du zerrst innerlich nicht mehr.


Du bist im Frieden in dir selbst.

Willkommen daheim.







31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen